Aktuelle Forschung des Instituts zur Corona-Pandemie

Aktuelle Forschung des Instituts zur Corona-Pandemie

Im Jahr 2020 hat COVID-19 alle Lebensbereiche erfasst. Die durch die Pandemie veranlasste Gesetzgebung greift in die persönliche Situation aller Menschen ein und stellt Behörden, Organisationen und Wirtschaftsunternehmen vor völlig neue Herausforderungen. Was bedeutet das für die Rechtsbeziehungen, die das Privatrecht regelt? Welche Antworten kann die internationale Rechtsvergleichung geben? Welche Rolle kommt der juristischen Grundlagenforschung bei der Entwicklung neuer Lösungen zu?

Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht haben in den vergangenen Monaten gezeigt, wie viel die Grundlagenforschung zur Klärung aktueller und langfristiger Fragestellungen beitragen kann.

„COVID-19 hat die Rolle der Wissenschaft und der Wissenschaftskommunikation verdeutlicht. Dass die Pandemie nicht nur ein Fall für die Medizin und die Naturwissenschaften ist, beweisen unzählige Forschungsleistungen des vergangenen Jahres. Unser Beitrag dazu ist das Werk eines vielstimmigen internationalen Teams“, bilanziert Institutsdirektor Ralf Michaels.

Forschende des Instituts haben zu den rechtlichen Folgen der Corona-Pandemie eine Reihe von Veranstaltungen initiiert, Projekte auf den Weg gebracht und Publikationen vorgelegt. Der aktuelle Themenüberblick illustriert das Spektrum der behandelten Materien.


Meldungen, Vorträge und Publikationen


Elena Dubovitskaya
Wissenschaftliche Referentin




Elena Dubovitskaya, Das Krisengesetz als Ideengrube für die künftige virtuelle Hauptversammlung, Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2020, 647–653.
Elena Dubovitskaya, The COVID-19 Corporate Law Act in Germany: New regulations in company law, La Ley mercantil 2020, Nr. 70.

Elena Dubovitskaya, What Can We Learn From the Fully Virtual Shareholder Meetings That Have Taken Place During the Corona Pandemic?, Latest Thinking, 27.11.2020
https://doi.org/10.21036/LTPUB10861



Ruth Effinowicz

Wissenschaftliche Referentin und Leiterin des Kompetenzzentrums Japan

Harald Baum
Affiliate, ehemaliger Leiter des Kompetenzzentrums Japan


Ruth Effinowicz, Harald Baum (Hrsg.), Reaktionen auf Corona im japanischen und deutschen Recht. Beiträge zur virtuellen Tagung am 19. und 20. August 2020 in Hamburg 2020, IV + 130 S.

Informationen zur Veranstaltung und Videos der Vorträge




Mateusz Grochowski

Wissenschaftlicher Referent



Ewa Rott-Pietrzyk, Fryderyk Zoll, Dariusz Szostek, Mateusz Grochowski, Czynności notarialne online – podstawy de lege lata i uwagi de lege ferenda, Forum Prawnicze 4 (2020), 38–56.
Mateusz Grochowski, Towards a Renaissance of Price Control in Contract Law? Preliminary Observations on COVID-19 and Price Regulation on Consumer Market, in: Ewoud Hondius, Marta Santos Silva, Andrea Nicolussi, Pablo Salvador Coderch, Christiane Wendehorst, Fryderyk Zoll (Hrsg.), Coronavirus and the Law in Europe, Intersentia, Cambridge 2020.

Matteusz Grochowski: Covid-19 Litigation
Beteiligung am Projekt Fundamental Rights In Courts and Regulation (FRICoRe)

https://www.fricore.eu/fc/content/covid-19-litigation



Ben Gerrit Köhler

Wissenschaftlicher Referent





Ben Gerrit Köhler, Thomas John, Rishi Gulati: COVID-19, International organisations and force majeure
Virtueller Vortrag am 02.04.2020



Ralf Michaels
Institutsdirektor





Ralf Michaels, Learning from Corona?, 2020, https://crisis-diary.net/2020/04/07/learning-from-corona/, 07.04.2020.
Ralf Michaels, Rechtliches Wissen in der Krise, Kritische Justiz 53 (2020), 375–386.

Ralf Michaels, Rechtliches Wissen in der Krise – Eine Zeitkapsel, in: Gregor Bachmann, Stefan Grundmann, Anja Mengel, Kaspar Krolop (Hrsg.), Festschrift für Christine Windbichler zum 70. Geburtstag, De Gruyter, Berlin 2020, 97–118.
Ralf Michaels, Notarization from abroad in times of travel restrictions, 2020, https://conflictoflaws.net/2020/notarization-from-abroad/, 22.05.2020.

 


Jakob Olbing

Wissenschaftlicher Assistent



Ralf Michaels, Jakob Olbing, Corona and Private International Law: A Regularly Updated Repository of Writings, Cases and Developments, 2020, https://conflictoflaws.net/2020/corona/, 14.12.2020.


Jan Peter Schmidt
Wissenschaftlicher Referent und Leiter des Kompetenzzentrums zur Anwendung ausländischen Rechts




Gespräch mit Jan Peter Schmidt über seinen Habilitationsvortrag an der Universität Regensburg am 30.07.2020: Kontroverse um Corona-Folgen

Jan Peter Schmidt: Auswirkungen der COVID-19-Krise auf das Vertragsrecht
Virtueller Vortrag bei der Online-Jahrestagung der Deutsch-Brasilianischen Juristenvereinigung e.V. am 21.11.2020

Jan Peter Schmidt: Estate Planning in Times of COVID-19
Virtueller Vortrag bei der Online-Tagung der International Society of Family Law: „Family Law and Crisis – Going Through Pandemics“, 26.-28.08.2020



Philipp Scholz
Wissenschaftlicher Referent





Philipp Scholz, Das Verhältnis von Entschädigung und Störung der Geschäftsgrundlage, Neue Juristische Wochenschrift 2020, 2209–2213.
Jacqueline Päßler, Philipp Scholz, Zur Privilegierung von Mietstundungen und Mietzahlungen nach dem COVInsAG, Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2020, 1633–1644.


Denise Wiedemann
Wissenschaftliche Referentin und Leiterin des Kompetenzzentrums Lateinamerika




Denise Wiedemann, Kollisionsrechtliche Folgeprobleme der Stellvertreterehe, Zeitschrift für Standesamtswesen 2021, Heft 2 (im Erscheinen)



Gastvorträge

Matthias Lehmann: COVID-19 und IPR/IZPR
Virtueller Vortrag am 02.06.2020 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Aktuelle Forschung im internationalen Privatrecht“ 

Somoud Damiri, Bassam Shahatit: COVID-19: implications for the application of family law in MENA countries
Virtuelle Podiumsdiskussion am 01.07.2020 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Afternoon Talks on Islamic Law“
Video des Beitrags von Somoud Damiri
Video des Beitags von Bassam Shahatit

Marc-Philippe Weller: Nationalismus, Territorialismus und Unilateralismus: Pandemiebewältigung durch IPR?
Virtueller Vortrag am 01.12.2020 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Aktuelle Forschung im internationalen Privatrecht“

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht