Private Law Gazette

Private Law Gazette

Köpfe, Themen und Geschichten aus unserer Forschung

18. Mai 2022

Rechtswissenschaftliche Grundlagenforschung ist vielfältig und lebensnah. Die Private Law Gazette berichtet zweimal pro Jahr über unsere Forschungsthemen und stellt Wissenschaftler*innen mit ihren aktuellen Projekten vor. Sie wirft Schlaglichter auf das Institutsleben und gibt einen Überblick aktueller Publikationen und Veranstaltungstermine.

Alle Ausgaben finden Sie hier als PDF-Download.

Wenn Sie unser Magazin als Printausgabe regelmäßig lesen möchten, können Sie es kostenfrei abonnieren. Schicken Sie einfach eine E-Mail mit Ihrer Postadresse an plg@mpipriv.de. Das Abonnement ist selbstverständlich jederzeit kündbar.

Die aktuelle Ausgabe der Private Law Gazette lesen Sie hier als ePaper:

PLG




 Ausgewählte Artikel

Digitale Plattformen unter Beobachtung

Private Law Gazette 1/2022 - Zwei Seiten des Atlantiks im Diskurs über neue Technologien, Verbraucherrecht und soziale Ungleichheit: Vom Einkauf im Supermarkt über das Girokonto und den Versicherungsvertrag bis hin zur Freizeit- und Urlaubsgestaltung – bei so gut wie allen Aktivitäten des täglichen Lebens werden heute persönliche Daten erfasst und kommerziell verwertet. Eine Seminarreihe, getragen von einer gemeinsamen Initiative von fünf wissenschaftlichen Partnerinstitutionen, hat die sozioökonomischen Folgen der Digitalisierung in ihrem rechtlichen Umfeld beleuchtet. mehr

Beruf Wissenschaftlerin

Private Law Gazette 1/2022 - Das vergleichende Familienrecht, in dem sie forscht, hat die Hintergründe und Grundannahmen von Geschlechterrollen, Familienkonzepten und Elternschaft und deren rechtliche Formen zum Gegenstand. Was hat Nadjma Yassari, die kürzlich von der Universität Hamburg zur Professorin ernannt wurde, zu ihrer Berufswahl geführt? mehr

Vernetzte Geräte und digitale Sachherrschaft

Private Law Gazette 1/2022 - Unterläuft das Internet der Dinge den Schutz von Besitz und Eigentum? Konrad Duden, wissenschaftlicher Referent am Institut, geht in seiner Habilitationsschrift der Frage nach, inwiefern Eigentum beziehungsweise Besitz an einem vernetzten Gerät den Nutzer beim software- oder netzbasierten Gebrauch schützt. mehr

Wenn Bilder sprechen

Private Law Gazette 1/2022 - Emojis und ihre Bedeutung für das Recht: Aus unserer heutigen Kommunikation, die zunehmend über digitale Kanäle fließt, sind sie nicht mehr wegzudenken. Mitunter haftet ihnen jedoch das Vorurteil an, sich nur für informelle Mitteilungen zu eignen. Doch werden sie auch in der Wirtschafts- und Arbeitswelt inzwischen gern genutzt. mehr

Recht als eine Disziplin, die nationale Grenzen überwindet

Private Law Gazette 1/2022 - Schon während ihres Jurastudiums war Verónica Ruiz Abou-Nigm begeistert von der Idee von Rechtswissenschaft als internationaler Disziplin. Dies setzte sie zunächst als junge Anwältin für Seerecht in Uruguay in die Praxis um. Kurz darauf schlug sie eine wissenschaftliche Laufbahn ein, die sie schließlich an die Universität Edinburgh führte, wo sie seit vielen Jahren internationales Privatrecht lehrt. Als Wissenschaftlerin war sie schon oft am Institut zu Gast. mehr

Mehr anzeigen
Zur Redakteursansicht