Veranstaltungen zum Recht in Japan

Veranstaltungen zum Recht in Japan

Das Institut hat eine Reihe rechtsvergleichender Symposien mit Bezug zum japanischen Recht als Allein- oder Mitveranstalter ausgerichtet, zu denen jeweils Tagungsbände erschienen sind.

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen


Virtuelle Tagung "Reaktionen auf Corona im japanischen und deutschen Recht", 19./20. August 2020

Videos der Tagung "Reaktionen auf Corona im japanischen und deutschen Recht"
Im Rahmen der Tagung, die am 19. und 20. August 2020 virtuell stattfand, wurden drei durch die Pandemie betroffene Rechtsgebiete des Zivilrechts beleuchtet: das Schuldrecht, das Arbeits- sowie das Prozessrecht. Ein weiteres Panel widmete sich dem öffentlich-rechtlichen Rahmen. Die Videos aller Vorträge stehen nun zum Nachstreamen bereit. mehr


Veranstaltungsreihe "Aktuelle Entwicklungen im japanischen Recht"

22.-23. August 2019
Schuldrechtsmodernisierung in Japan aus rechtsvergleichender Perspektive

25. März 2019
Japan: Responsibility and Liability of Digital Platforms, Corporate Law Reform and Profitability, Mediation in internationalen Kindschaftskonflikten

19. April 2018
Japan: Artificial Intelligence R&D Guidelines, Extraterritorial Application of Competition Law, Haftung für Familienmitglieder, Fragen zur Erbrechtsreform

5. September 2017
The Reform of Transport Law and Maritime Law in Japan and Germany

20. März 2017
Japan: Modernization of Payment Systems, Amendment of the Insurance Business Act, spezialisierte Spruchkörper, Family Law in Asia

21. März 2016
Space Activity Law, aktuelle Entwicklungen im internationalen Familienrecht und verfassungswidriges Wiederverheiratungsverbot für Frauen in Japan

23. März 2015
Die japanischen Reformen im Recht der Schuldverschreibungen und im Schuldrecht aus rechtsvergleichender Perspektive

3. März 2014
Dispute Resolution, Law and the Economy in Present-Day Japan

11. März 2013
New Developments in Company and Transport Law in Japan


Die Beiträge der Veranstaltungsreihe werden regelmäßig in der ZJapanR veröffentlicht.


Symposien zum 20. Jubiläum der ZJapanR

Self-regulation in Private Law in Japan and Germany
4.-5. November 2016
Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg

Der Begriff Selbstregulierung bezeichnet diejenigen Lebensbereiche, die weder dem freien Spiel der Kräfte des Marktes überlassen, noch dem direkten Zugriff des Staates überantwortet werden sollen. Es handelt sich um ein Phänomen, das in der internationalen juristischen Diskussion zunehmende Aufmerksamkeit erfährt, dessen rechtssystematische Aufarbeitung und rechtsvergleichende Bewertung in der Privatrechtswissenschaft aber erst noch am Anfang stehen. Das Symposium ging diesen Fragen in einem deutsch-japanische Rechtsvergleich nach.

Die Ergebnisse des Symposiums wurden in einem Sonderheft der ZJapanR veröffentlicht:

Harald Baum, Moritz Bälz, Marc Dernauer (Hrsg.), Self-regulation in Private Law in Japan and Germany, Carl Heymanns Verlag, Köln 2018, VI + 282 S.



Information Duties under Japanese and German Private Law

23.-24. September 2016
Chūō-Universität, Tōkyō

Informationspflichten gelten in verschiedenen Bereichen des Privatrechts als „Goldene Regel“. Ihr zugrunde liegendes Konzept besteht in der gesetzlichen Pflicht zur Weitergabe oder Bereitstellung kontextspezifischer Informationen. In Deutschland als auch in Japan haben Informations- und Offenlegungspflichten in den letzten 30 Jahren erheblich zugenommen und dienen als Grundlage der Regulierung unter anderem im allgemeinen Zivilrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Versicherungsrecht und Kapitalmarktrecht.

Die Ergebnisse des Symposiums wurden in einem Sonderheft der ZJapanR veröffentlicht:

Marc Dernauer, Harald Baum, Moritz Bälz (Hrsg.), Information Duties – Japanese and German Private Law, Carl Heymanns Verlag, Köln 2018, VIII + 284 S.



Tagungsbände von Symposien unter Mitwirkung des Instituts

Keizo Yamamoto, Yuko Nishitani, Harald Baum (Hrsg.), Gegenwärtiger Stand und Aufgabe der Privatautonomie in Japan und Deutschland (Zeitschrift für Japanisches Recht, Sonderheft 14), Carl Heymanns Verlag, Köln 2019, VI + 168 S.
Harald Baum, Moritz Bälz, Karl Riesenhuber (Hrsg.), Rechtstransfer in Japan und Deutschland (Zeitschrift für Japanisches Recht, Sonderheft 7), Carl Heymanns Verlag, Köln 2013, VIII + 365 S.
Harald Baum (Hrsg.), Deutschland und Japan: Zwei Ökonomien im rechtlichen Dialog / Germany and Japan: A Legal Dialogue between Two Economies (Zeitschrift für Japanisches Recht, Sonderheft 6), Carl Heymanns Verlag, Köln 2012, VI + 160 S.
Moritz Bälz, Harald Baum, Jörn Westhoff (Hrsg.), Aktuelle Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes und des Unternehmensrechts im deutsch-japanischen Rechtsverkehr (Zeitschrift für Japanisches Recht, Sonderheft 5), Carl Heymanns Verlag, Köln 2012, VI + 209 S.
Zur Redakteursansicht