PD Dr. Manfred Sing (University of Freiburg): Islamic Bioethics: Development, Characteristics, Challenges

  • Datum: 06.10.2022
  • Uhrzeit: 16:00
  • Ort: Hybrid-Veranstaltung
About the speaker
PD Dr. Manfred Sing is an associate researcher at the Leibniz Institute for European History in Mainz and a lecturer at the University of Basel. He is currently filling in the professorship for Islamic Studies and the History of Islam at the University in Freiburg. His research focuses on the history of ideas and the intertwining of religious and secular concepts.

About the topic
Since the 1970s, the bioethical field has gradually established itself worldwide as a field of research and practice, with an analogous development towards an institutionalization of bioethical issues in Islamic contexts since the 1980s. Technological change brings about new concepts of life and death, but also leads to moral dilemmas and ethical problems, which in turn are reflected in the development of laws and norms. Dilemmas – and the need for regulation – arise in the application of modern technologies because legal goods that are particularly worthy of protection come into conflict with one another. In this context, the lecture asks about the norm- and law-finding processes in Islamic contexts in the face of such dilemmas and revolves around the question of how conflicting legal goods are weighed and contained by physicians, religious scholars, and jurists. Because of the polyphony of the debate and the different regulations in individual countries, the question also arises as to what is distinctive, i.e. “Islamic,” about Muslim debates on bioethical issues. At the same time, the functioning of the Sharia under modern conditions is also clearly visible, as religious scholars participate in these debates in a central way. The formation of an Islamic bioethics thus represents a special case for the discussion about the encounter of law, modernity, and Islam. Bioethical questions can therefore also be used to discuss what resources the Islamic tradition provides for dealing with modern challenges.

Der Vortrag findet als Hybridveranstaltung statt, sowohl vor Ort im Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Mittelweg 187, 20148 Hamburg als auch als Videokonferenz über Zoom.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Mittwoch, den 5. Oktober 2022 mit diesem LINK zum Vortrag an. Online-Teilnehmer*innen erhalten die Zugangsdaten am Mittwochnachmittag. Bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner, falls Sie keine E-Mail mit den Zugangsdaten erhalten.

Sollten Sie sich für eine Online-Teilnahme entscheiden, bestätigen Sie bitte bei der Anmeldung, dass Sie der Nutzung von Zoom zustimmen und die Veranstaltung nicht aufzeichnen werden. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von Zoom gelesen und akzeptiert haben.

Bitte beachten Sie, dass Teile der Veranstaltung, d.h. die Anmoderation sowie der Vortrag des Referenten, von uns aufgezeichnet werden. Eine Aufzeichnung der anschließenden Diskussion mit dem Publikum findet nicht statt. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzinformation. Wenn Sie sich zu der Veranstaltung anmelden und/oder daran teilnehmen, willigen Sie in die darin beschriebene Datenverarbeitung ein.
Zur Redakteursansicht