Mateusz Grochowski an die Tulane Law School berufen

Mateusz Grochowski, wissenschaftlicher Referent am Institut, folgt im Juli 2024 einem Ruf als Associate Professor of Law an der Tulane Law School in New Orleans. Die Tulane Law School zählt zu den ältesten juristischen Fakultäten der USA und nimmt eine führende Stellung in der rechtsvergleichenden Forschung, der Forschung zum Privatrecht sowie der Umwelt- und Energierechtsforschung ein. mehr

Fellowship-Programm für Forschende aus Israel und den Palästinensischen Gebieten

Der Krieg in Nahost beeinflusst auch die wissenschaftliche Gemeinschaft. In Anbetracht dessen bietet das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht ein Fellowship-Programm für betroffene Forschende an. mehr

Nadjma Yassari wird Direktorin des Schweizerischen Instituts für Rechtsvergleichung

Nadjma Yassari, wissenschaftliche Referentin und Leiterin der Forschungsgruppe zum islamischen Recht am Institut, wird zum 1. August 2024 das Amt der Direktorin des Schweizerischen Instituts für Rechtsvergleichung (SIR) übernehmen. mehr

Trauer um Ernst-Joachim Mestmäcker

Das Institut trauert um seinen Direktor emeritus Ernst-Joachim Mestmäcker, der am 22. April 2024 im Alter von 97 Jahren verstorben ist. mehr

Ben Köhler wird Juniorprofessor an der Universität Bayreuth

Ben Köhler, ehemaliger wissenschaftlicher Referent am Institut, ist einem Ruf an die Universität Bayreuth gefolgt, wo er zum Sommersemester 2024 eine Juniorprofessur für Bürgerliches Recht, Unionsprivatrecht und Internationales Privatrecht mit Tenure-Track auf W3 angetreten hat. mehr

<p>Reinhard Zimmermann erhält Bundesverdienstkreuz 1. Klasse</p>

Reinhard Zimmermann, Direktor emeritus am Institut, ist mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigt damit Zimmermanns herausragendes Engagement als Impulsgeber und erfolgreicher Problemlöser in vielen Bereichen. Die Auszeichnung wurde ihm am 5. April 2024 durch Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, im Rahmen eines Festaktes im Hamburger Rathaus überreicht. mehr

Marco Speranzin im Gespräch

Marco Speranzin ist Ordinarius für Wirtschaftsrecht an der Universität Padua und Anwalt. Von Mitte Februar bis Mitte März war er Gastwissenschaftler am Institut. mehr

Zur Redakteursansicht