Prof. Dr. Knut Benjamin Pißler, M.A. (Sinologie)

Wissenschaftlicher Referent
Leiter des Kompetenzzentrums China und Korea

Forschungsschwerpunkte

Rechtsvergleichung, chinesisches und koreanisches Zivilrecht, insbesondere Bank- und Kapitalmarktrecht, Vertragsrecht, Immobilien-, Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Recht der nichtgewinnorientierten Organisationen (NPO)

Vita

Knut Benjamin Pißler absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg sowie das Studium der Rechtswissenschaften und der Sinologie an der Universität Hamburg. Nach dem ersten Juristischen Staatsexamen in Hamburg 1996 erhielt er ein Stipendium des DAAD für einen Sprach- und Forschungsaufenthalt an der Universität Nanjing. Das zweite Juristische Staatsexamen bestand Pißler in Hamburg in 2000. Im Anschluss daran war er bis 2002 am Deutsch-Chinesischen Institut für Rechtswissenschaft an der Universität Nanjing im Rahmen eines Doktorandenstipendiums des DAAD tätig.

Seit 2002 ist Pißler China-Referent am Institut. 2013 wurde er von der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen habilitiert und 2017 zum Professor für chinesisches Recht ernannt. Er ist außerdem seit 2011 Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln und war im Oktober 2015 Visiting Professor of Law an der Columbia Law School in New York. Im November 2017 lehrte er im Rahmen einer Kurzzeitdozentur Zivilprozessrecht an der Universität Nanjing.

Pißler ist Vorstandsmitglied der Deutsch-Chinesischen Juristenvereinigung e.V. (DCJV), Mitherausgeber der „Schriften zum chinesischen Recht“ sowie Mitglied in den wissenschaftlichen Beiräten der Zeitschriften „Journal of Current Chinese Affairs“, „China-EU Law Journal“ und der „Zeitschrift für Chinesisches Recht“. Er ist außerdem Gründungsmitglied der European China Law Studies Association (ECLS).

Zur Redakteursansicht