Ernst-Rabel-Vorlesung

Ernst-Rabel-Vorlesung

Die Ernst-Rabel-Vorlesung zählt zu den Höhepunkten des akademischen Institutslebens. Sie ist dem Andenken des Institutsgründers Ernst Rabel (1874-1955) gewidmet, der als wissenschaftlicher Wegbereiter der modernen Rechtsvergleichung gilt. Die Vorlesung wird jeweils von einer herausragenden Forscherpersönlichkeit aus der Rechtsvergleichung gehalten. Die zweijährlich stattfindende Vortragsreihe setzt ihren Fokus dabei auf Grundfragen einer Teildisziplin der am Institut vertretenen Forschungsbereiche.

Übersicht der Ernst-Rabel-Vorlesungen

Ernst-Rabel-Vorlesung 2018

Horst Eidenmüller: Setting up Dates with Death? The Law and Economics of Extreme Sports Sponsoring in a Comparative Perspective
15.10.2018 17:00

Ernst-Rabel-Vorlesung 2016

Katharina Boele-Woelki: What family law for Europe?
17.10.2016 17:00

Ernst-Rabel-Vorlesung 2014

Dagmar Coester-Waltjens: Himmel und Hölle – einige Überlegungen zur internationalen Zuständigkeit
20.10.2014 17:00
Zur Redakteursansicht