Univ.-Prof. Mag. Dr. Brigitta Lurger (Universität Graz): Internationale Rechtsdurchsetzung auf sozialen Netzwerken

  • Datum: 05.07.2022
  • Uhrzeit: 11:00
  • Ort: Online-Veranstaltung

Zur Referentin:
Brigitta Lurger ist Professorin für Zivilrecht, Europarecht, Unternehmensrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Graz (Österreich). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Europäischen Privatrecht, Internationalen Privatrecht, im Verbraucherschutz sowie der interdisziplinären Forschung mit empirischen Wissenschaften (insbes. Ökonomie, Soziologie, Psychologie). Sie ist Co-Autorin des führenden IPR-Lehrbuchs und IPR-Handbuchs in Österreich.

Zum Thema:
Auf sozialen Netzwerken im Internet greifen öffentliche und private Sphäre sowie öffentliches und privates Recht eng ineinander. Soziale Netzwerke fordern das staatliche Recht durch ihre eigene Regelsetzung heraus, die vorgeblich auf privaten Grundlagen (AGB) beruht. Damit stellen sich die Fragen nach den Grenzen des IPR und nach dem Verhältnis zwischen IPR bzw. IZVR und der Anknüpfung im öffentlichen Recht. Kann das (überwiegend formal gedachte) IPR bzw. IZVR unsere Wünsche an die inhaltliche Gerechtigkeit auf sozialen Netzwerken in Internet erfüllen oder muss es reformiert oder gar neu gedacht werden?

Zur Vortragsreihe:
Die Veranstaltungsreihe „Aktuelle Forschung im Internationalen Privatrecht“ wird von Prof. Dr. Ralf Michaels und Michael Cremer organisiert. Gastreferent*innen und Mitarbeiter*innen des Instituts stellen hier ihre Arbeit zu aktuellen Forschungsfragen und Entwicklungen im Internationalen Privatrecht zur Diskussion. Die Workshops richten sich an Wissenschaftler*innen, die zum Internationalen Privatrecht forschen und sind gleichzeitig offen für alle Interessierten aus dem akademischen Kontext (Doktorand*Innen und Student*innen eingeschlossen).

Der Workshop findet als Videokonferenz über Zoom statt. Bitte melden Sie sich mit diesem LINK bis Montag, den 4. Juli 2022 zum virtuellen Workshop an. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung am Montagnachmittag. Mit Ihrer Teilnahme an der Videokonferenz stimmen Sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Zoom zu. Diese finden Sie hier und hier.


Zur Redakteursansicht