Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Onlineausgabe Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts

Dr. Stefan Korch, LL.M. (Harvard)

Wissenschaftlicher Referent

Telefon: +49 40 419 00 - 262

Fax: +49 40 419 00 - 288

E-Mail: korch@mpipriv.de

Forschungsschwerpunkte:

Schuldrecht, Gesellschafts- und Insolvenzrecht, Verhaltensökonomik, Rechtsvergleichung

Wissenschaftlicher Werdegang:

Studium des Internationalen Wirtschaftsrechts (Diplom, 2010) und der Rechtswissenschaften in Erlangen und Nürnberg; 2012 Erste Juristische Staatsprüfung, Erlangen; 2014 Promotion bei Prof. Dr. Robert Freitag, Maître en droit (Bordeaux), Erlangen, mit Forschungsaufenthalt an der Duke Law School, Durham, USA (2013); 2016 Zweite Juristische Staatsprüfung, Nürnberg; 2017 Master of Laws (LL.M.), Harvard Law School, Cambridge, USA; 2017 Forschungsaufenthalt an der Harvard Law School, Cambridge, USA.

2010–2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches, Europ. und Int. Privat- und Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Robert Freitag, Maître en droit (Bordeaux)); Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; 2014–2016 Referendariat mit Stationen in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in München und Ho Chi Minh City, Vietnam; 2016–2017 Research Assistant für Prof. Mark J. Roe, David Berg Professor of Law, Harvard Law School, Cambridge, USA; seit 2017 wissenschaftlicher Referent am Institut.

2017 Summer Academic Fellowship, Harvard Law School; 2017 Irving Oberman Memorial Prize in Bankruptcy, Harvard Law School; 2016–2017 Stipendium des ERP-Programms (Studienstiftung des deutschen Volkes), des DAAD sowie der Harvard Law School; 2015 Schmitz-Nüchterlein-Förderpreis der Anwaltskammer Nürnberg (für die Dissertation); 2014 Rödl-Promotionspreis sowie Promotionsförderpreis des Fachbereichs Rechtswissenschaft, FAU Erlangen-Nürnberg; 2013 Stipendiat im Gibson Dunn US Fellowship Program; 2012 Alumni-Preis des Fachbereichs Rechtswissenschaft, FAU Erlangen-Nürnberg; 2011 Fritz und Maria Hofmann-Preis der FAU Erlangen-Nürnberg (für die beste Diplomarbeit); 2007–2011 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.


Aktuelle Schriften

I. Monographien und andere selbständige Publikationen

Haftung und Verhalten – Eine ökonomische Untersuchung des Haftungsrechts unter Berücksichtigung begrenzter Rationalität und komplexer Präferenzen (Studien zum Privatrecht, 42), Mohr Siebeck, Tübingen 2015, Dissertation, 307 S.

  • Besprochen von Fehrenbach, AcP 217 (2017), 418–423.
  • Ausgezeichnet mit Schmitz-Nüchterlein-Förderpreis der Anwaltskammer Nürnberg (2015); Rödl-Promotionspreis (2014) sowie Promotionsförderpreis des Fachbereichs Rechtswissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg (2014).

II. Aufsätze

Wozu Sachwalter? – Eine funktionale und rechtsvergleichende Betrachtung, Zeitschrift für Wirtschaftsrecht 2018, 109 - 115.

Nachgerechnet: Widersprüche bei der Berechnung des Integritätszuschlags nach der 130 %-Rechtsprechung des BGH, Juristische Schulung 2017, 10 - 14.

§ 93 InsO auf dem Prüfstand – Vom eingeschränkten Nutzen der Konzentration der Ansprüche gegen die Personengesellschaft und ihre Gesellschafter, KTS 2017, 137 - 166 (gemeinsam mit Robert Freitag).

III. Sonstiges

How Preliminary Examiners Could Improve Corporate Governance for Companies in Bankruptcy, The CLS Blue Sky Blog 2017, http://clsbluesky.law.columbia.edu/2017/12/22/how-preliminary-examiners-could-improve-corporate-governance-for-companies-in-bankruptcy/, 22.12.2017.

Chapter 11, Corporate Governance and the Role of Examiners, 2017, 51 S., https://ssrn.com/abstract=3052191, 20.10.2017.

  • Max Planck Private Law Research Paper No. 17/17