Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Onlineausgabe Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts

Anna Katharina Suzuki-Klasen, LL.B. (Norwich, UK), MLB (Hamburg/Vallendar, DE)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Harald Baum im Japan-Referat

Telefon: +49 40 419 00 - 297

Fax: +49 40 419 00 - 288

E-Mail: suzuki-klasen@mpipriv.de

Forschungsschwerpunkte:

Japanisches Recht, englisches Recht, deutsches bürgerliches Recht, insbesondere Vertragsrecht, Rechtsvergleichung.

Wissenschaftlicher Werdegang:

Geboren 1986 in Hamburg. Studium der Rechtswissenschaften an der University of East Anglia, Norwich, UK, und der Universidad de Salamanca, Spanien (2005 – 2009). Studium des Master of Law and Business an der Bucerius Law School, Hamburg, und der WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar (2010 – 2011). Seit 2011 Weiterbildungsstudium zum Japanischen Recht an der Fernuniversität in Hagen. Seit Oktober 2014 wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. Harald Baum im Japan-Referat und Promotion im Bereich des rechtsvergleichenden Vertragsrechts (Vertragsschluss im englischen, deutschen und japanischen Recht). Forschungsaufenthalt an der Universität Kyoto (Japan), gefördert durch die Japanese Society for the Promotion of Science (2015 – 2016).


Aktuelle Schriften

I. Tagungs- und Diskussionsberichte

Selbstregulierung im Privatrecht in Japan und Deutschland, Tagungsbericht über das Symposium am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg am 4. und 5. November 2016, Juristenzeitung 72 (2017), 785 - 787 (gemeinsam mit Michael Pfeifer).

Self-regulation in Private Law in Japan and Germany, Report on the conference held at the Max Planck Institute for Comparative and International Private Law in Hamburg on 4 and 5 November 2016, Zeitschrift für Japanisches Recht 43 (2017), 283 - 287 (gemeinsam mit Michael Pfeifer).