Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Onlineausgabe Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst-Joachim Mestmäcker

Ehemaliger Direktor am Institut (1979-1994) und emeritiertes wissenschaftliches Mitglied

Telefon: +49 40 419 00 - 298

Fax: +49 40 419 00 - 304

E-Mail: mestmaecker@mpipriv.de

Sekretariat: Eva Wirth

Telefon: +49 40 419 00 - 298

E-Mail: wirth@mpipriv.de

Forschungsschwerpunkte:

Deutsches, europäisches und internationales Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkten im Recht der Telekommunikation und der elektronischen Medien, im Wettbewerbsrecht und im Urheberrecht (intellectual property rights)

 

Wissenschaftlicher Werdegang:

Geb. 25. Sept. 1926 in Hameln/Weser - Promotion Frankfurt/Main (1953) – Habil. Frankfurt/Main (1958) – seit 1959 o. Prof.

Lehrtätigkeit: Georgetown Univ. Law School, Washington, D.C. (1956/57); Univ. Saarbrücken (1959–1963); Univ. Münster (1963–1969); Univ. Bielefeld (1969–1978); Univ. Hamburg (seit 1980). Gastprofessur: Univ. of Michigan, Ann Arbor (1965, 1976, 2000).

1984-1990 Vizepräsident der Max-Planck-Ges.; Ehrensenator der MPG seit 1992.

1960-2006 Mitglied des Wissenschaftl. Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie; 1960–1970 Sonderberater der EWG-Kommission für Wettbewerbspolitik und Rechtsangleichung; 1967–1969 Gründungsrektor der Univ. Bielefeld; 1973–1978 Vorsitzender der nach § 24 GWB gebildeten Monopolkommission; seit 1997 Mitglied und von Januar 2000–2002 Vorsitzender der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).

1980 Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspolitik; 1980 Dr. rer. pol. h.c. an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftl. Fakultät der Univ. Köln; 1981 Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland; 1983 Ehrensenator Universität Bielefeld; 1984 Ernst Hellmut Vits-Preis der Ges. zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Univ. Münster; 1994 Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste; 1997 Hanns Martin Schleyer-Preis; 1997 Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland; 2009 Ehrendoktorwürde der Universität Bielefeld; 2009 Friedrich August von Hayek Medaille.

Festhefte: RabelsZ 60 (1986) Heft 5+6 zum 60. Geburtstag und Festschrift zum 70. Geburtstag, hrsg. v. Immenga/Möschel/Reuter, Nomos, Baden-B. 1996.

Festschriften: Immenga/Möschel/Reuter (Hrsg.), Festschrift zum 70. Geburtstag, Baden-Baden 1996;
Einhorn, Talia (ed.). Spontanous Order, Organization and the Law, Liber Amicorum T.M.C. Asser Press 2003;
Engel/Möschel (Hrsg.), Recht und spontane Ordnung, Festschrift zum 80. Geburtstag, Baden-Baden 2006.