Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Institutsfilm


 

Minerva FemmeNet
Netzwerk für Wissenschaftlerinnen in der Max-Planck-Gesellschaft 

http://www.minerva-femmenet.mpg.de/

 

max-wissen
Max-Planck-Internetportal für Schüler und Lehrer

http://www.max-wissen.de/

 

Die Max-Planck-Gesellschaft 
 in 75 Sekunden (Videoclip)

https://youtu.be/adsa4eEOzN0

Max-Planck-Gesellschaft

 

Das Institut gehört zu den Forschungseinrichtungen der

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München.

 

Die Max-Planck-Gesellschaft ist Deutschlands erfolgreichste Forschungsorganisation – seit ihrer Gründung 1948 finden sich alleine 17 Nobelpreisträger in den Reihen ihrer Wissenschaftler. Damit ist sie auf Augenhöhe mit den weltweit besten und angesehen­sten Forschungsinstitutionen. Die mehr als 13.000 Publikationen jedes Jahr in interna­tional renommierten Fachzeitschriften sind Beleg für die hervorragende Forschungsar­beit an Max-Planck-Instituten – viele Artikel davon dürfen sich zu den meist zitierten Publikationen in ihrem jeweiligen Fachgebiet zählen.

 

Die derzeit 80 Max-Planck-Institute betreiben Grundlagenforschung in den Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften im Dienste der Allgemeinheit. Max-Planck-Institute engagieren sich in Forschungs­gebieten, die besonders innovativ sind, einen speziellen finanziellen oder zeitlichen Aufwand erfordern. Ihr Forschungsspektrum entwickelt sich dabei ständig weiter: Neue Institute werden gegründet, um Antworten auf zukunfts­trächtige wissenschaftliche Fragen zu finden; im Gegenzug werden andere Einrichtun­gen geschlossen, wenn ihr Forschungsfeld beispielsweise breiten Eingang in die Hoch­schulen gefunden hat. Diese ständige Erneuerung erhält der Max-Planck-Gesellschaft den Spielraum, auf neuartige wissenschaftliche Entwicklungen rasch reagieren zu können.

 

Die juristischen Institute in der Max-Planck-Gesellschaft

Neben dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg bestehen noch folgende Max-Planck-Institute mit rechtswissenschaftlicher Aufgabenstellung:

 

MPI für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

MPI für ausländisches und internationales Strafrecht

MPI für europäische Rechtsgeschichte

MPI für ethnologische Forschung

MPI für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

MPI für Sozialrecht und Sozialpolitik

MPI für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen

MPI Luxemburg

MPI zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern

 

Die zehn Institute der Max-Planck-Gesellschaft, an denen rechtswissenschaftliche Forschung betrieben wird, ver­bin­det das Be­kennt­nis zu wis­sen­schaft­li­cher Ex­zel­lenz, In­ter­na­ti­o­na­li­tät und In­ter­dis­zi­pli­na­ri­tät der For­schung. In ihren jeweiligen Forschungsfeldern arbeiten sie intensiv mit aus­län­di­schen For­scher­in­nen und For­schern zusammen. Über das Ko­ope­ra­ti­ons­fo­rum Max Planck Legal Studies Net­work wird die­se Ex­per­tise ge­bün­delt sicht­bar.