Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Onlineausgabe Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts


Europäisches Privatrecht und Privatrechtsvereinheitlichung

Das Institut hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklungen im Bereich des Europäischen Privatrechts aus wissenschaftlicher Perspektive kritisch zu begleiten. Es sieht seine wissenschaftliche Aufgabe darin, im Labyrinth der Diskurse und der Regelwerke Orientierung zu bieten, die Puzzlestücke des bruchstückhaften Regelungsgeflechts des Europäischen Privatrechts zu analysieren und zu systematisieren und neue Lösungsvorschläge zu entwickeln.

 

 

Commentaries on European Contract Laws
Mit den Commentaries on European Contract Laws ist 2018 ein Meilenstein der Forschung innerhalb dieses Schwerpunkts erschienen. Sie bewerten das Europäische Vertragsrecht Regel für Regel und schließen jeweils alle relevanten Referenztexte der vergangenen Jahrzehnte in die Bewertung mit ein. Außerdem werden die Regeln unter historischen und rechtsvergleichenden Aspekten untersucht. Das Werk stellt damit gleichermaßen einen Orientierungspunkt sowie eine Arbeitsgrundlage für die weitere Entwicklung des europäischen Vertragsrechts dar. mehr

 

Handwörterbuch des europäischen Privatrechts
In den Jahren 2009 bzw. 2012 war das Institut dieser Aufgabe insbesondere mit dem Handwörterbuch des europäischen Privatrechts bzw. der Max Planck Encyclopedia of European Private Law nachgekommen. In diesen Werken hat das Institut das rechtliche Wissen über das Europäische Privatrecht in seiner Gesamtheit in strukturierter Form zusammengefasst – einschließlich seiner rechtshistorischen und rechtsvergleichenden Bezüge. mehr


Europa, mit Recht! – Wie das Institut die Rechtsentwicklung in Europa begleitet
Grundlage der Europäischen Union ist die enge Zusammenarbeit zwischen den Nationen. Da das Privatrecht innerhalb der EU nicht einheitlich geregelt ist, treffen bei grenzüberschreitenden Handelsbeziehungen, bei der Verflechtung multinationaler Finanzunternehmen oder auch durch internationale familiäre Beziehungen verschiedene nationale Rechtsordnungen aufeinander. mehr

 

 


 

Ausgewählte Meldungen