Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Onlineausgabe Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts
Chancengleichheit

Das Institut sieht es als seine Aufgabe, die gleichberechtigte Teilhabe an und den Zugang zur Wissenschaft von Frauen und Männern zu fördern und familienfreundliche Rahmenbedingungen für die Beschäftigten anzubieten. Zudem fördert das Institut das Bewusstsein für Genderfragen und Unterschiedlichkeiten und den Abbau von Skepsis gegenüber Gleichstellungsmaßnahmen. In der Vielfalt unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler liegt die Basis für die herausragende Forschung, die am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht geleistet wird. Unser Ziel ist eine Institutskultur, in der alle ihre individuellen Fähigkeiten entfalten können, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung, Alter, kultureller Herkunft und sexueller Identität.

Wir bieten allen Kolleginnen und Kollegen eine auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Unterstützung bei der Arbeit und in der Karriereentwicklung. Insbesondere möchten wir Wissenschaftlerinnen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, für die Arbeit am Institut gewinnen und ihre Sichtbarkeit in der Scientific Community stärken.

Die Vereinbarung von Familie und Beruf ist ein wichtiger Eckpfeiler bei der Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern. Mutter- bzw. Vaterschaft und Wissenschaft sollen so miteinander verbunden werden, dass den jungen Müttern und Vätern die Babypause ermöglicht und der Wiedereinstieg in die Wissenschaft erleichtert wird.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht hat zahlreiche Maßnahmen und Angebote erarbeitet, um für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern. Insbesondere durch Flexibilität von Arbeitszeit und -ort, familienfreundliche Veranstaltungszeiten sowie Kinderbetreuungsangebote werden am Institut tätige Eltern unterstützt.
mehr

Karriereentwicklung

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist ein besonderes Anliegen des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht. Das Institut hat dafür spezielle Angebote etabliert. Zudem stehen den Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern des Instituts die Angebote der Max-Planck-Gesellschaft zur Karriereförderung offen.
mehr

Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Beseitigung bestehender und die Verhinderung künftiger Diskriminierungen wegen des Geschlechts im Institut zu fördern und zu überwachen.

Sie wirkt bei allen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen mit, die die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit betreffen.

Sie ist gleichzeitig wichtige Ansprechpartnerin für alle Fragen bezüglich Geschlechtergerechtigkeit sowie der Vereinbarkeit von Karriere und Familie.

Kontakt zur Gleichstellungsbeauftragen des Instituts:
gleichstellungsbeauftragte@mpipriv.de