Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Onlineausgabe Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts
Das Original: JuraSlam – Kampf um die Golden Nutshell

Im Rahmen der Nacht des Wissens 2015 veranstaltet das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht den zweiten ScienceSlam, der sich ausschließlich Themen der Rechtswissenschaft widmet.

Bei Hamburgs JuraSlam präsentieren Nachwuchswissenschaftler des Instituts ihre Forschungsthemen auf ungewöhnliche Weise: 10-minütige Kurzvorträge, allgemein verständlich und unterhaltsam. Wer das am besten schafft, wird mit der Golden Nutshell belohnt. Und wie immer beim Slam ist es das Publikum, das entscheidet, welches Projekt das spannendste ist.

Drei Nachwuchswissenschaftlerinnen und ein Nachwuchswissenschaftler des Instituts präsentieren ihre Forschungsprojekte in 10-minütigen Kurzvorträgen – allgemein verständlich und unterhaltsam.

Jennifer Trinks klärt in ihrem Vortrag, warum Nießbrauch nichts mit Schnupfen zu tun hat.

Denise Wiedemann geht der Frage nach, ob ein deutscher Zwangsvollstrecker im europäischen Ausland auch seinen Kuckuck aufkleben darf.

Samuel Fulli-Lemaire entwirft neue Familienmodelle, in denen Eltern nicht durch die biologische Abstammung bestimmt werden und das traditionelle Konzept von Ehepartnern und Ehe aufgebrochen wird.

Lena-Maria Möller zeigt, wie wandelbar das Familienrecht islamischer Länder sein kann.

 

Und wie immer beim Slam entscheidet das Publikum, wer gewinnt. Dem Gewinner winkt die Golden Nutshell als Trophäe. 

Wann?   Samstag, 7. November 2015, 21 - 23 Uhr 

Wo?   Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Ernst-Rabel-Saal, 3. OG

 

Moderation: Andreas Maier

In Zusammenarbeit mit Julia Offe