„Mehr Freiheit wagen“ – Beiträge zur Emeritierung von Jürgen Basedow

3. Dezember 2018

Jürgen Basedow ist im Herbst 2017 nach 20 Jahren als Institutsdirektor in den Ruhestand getreten. Seine Schülerinnen und Schüler nahmen seine Emeritierung zum Anlass, einem Leitgedanken seines Schaffens ein zweitägiges Symposium zu widmen. Unter dem Motto „Mehr Freiheit wagen“ beleuchteten sie mit Themen vom Abstammungsrecht bis zur Zwangsvollstreckung die breit gefächerten Forschungsgebiete, mit denen Jürgen Basedow verbunden ist. Nun sind die Symposiumsbeiträge in Form einer Publikation unter dem Titel „Mehr Freiheit wagen“ erschienen und wurden Jürgen Basedow von seinen Schülern feierlich überreicht.

Die Publikation der Beiträge umfasst neben Geleit- und Schlussworten Aufsätze aus der „Basedow-Schule“ zum Bürgerlichen Recht und Versicherungsrecht, zum Arbeits- und Wirtschaftsrecht, zum Kollisions- und Verfahrensrecht sowie zu den Grundlagen des Rechts und zur Rechtsvergleichung. Die Vielzahl der rechtswissenschaftlichen Fachrichtungen, in denen die Autorinnen und Autoren beheimatet sind, macht die Spannweite der fachlichen Interessen ihres akademischen Lehrers sichtbar.

„Mehr Freiheit wagen“ wurde von Jürgen Basedow immer als Aufruf für mehr Wahlfreiheit, mehr unternehmerische Freiheit, zur Entscheidung durch Private und zum Wirkenlassen gesellschaftlicher Kräfte verstanden. In den ihm gewidmeten Beiträgen klingt an, was seine Schülerinnen und Schüler als prägend für den Forscher Basedow bezeichnen: Die Einladung, genauer hinzusehen und sich einzulassen auf das ausländische Recht. Und vielleicht nicht nur über die eigenen Ländergrenzen sondern auch über Fachgrenzen hinwegzuschauen.

Reinhard Zimmermann, "Mehr Freiheit wagen" - Jürgen Basedow zum Abschied aus dem aktiven Dienst am Hamburger Max-Planck-Institut, in: Anatol Dutta, Christian Heinze (Hrsg.), "Mehr Freiheit wagen" - Beiträge zur Emeritierung von Jürgen Basedow (Beiträge zum ausländischen und internationalen Privatrecht, 124), Mohr Siebeck, Tübingen 2018, 3–7.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht