Konrad-Zweigert-Stipendium an Payam Ahmadi Rouzbahani vergeben

3. August 2014

Payam Ahmadi Rouzbahani hat vom Verein der Freunde des Hamburger Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht e.V. das Konrad-Zweigert-Stipendium erhalten. Drei Monate kann er jetzt intensiv am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht wissenschaftlich arbeiten.

Payam Ahmadi Rouzbahani

Während seines Aufenthalts wird er am Thema seiner Dissertation „The Origin of the Rules of Strict Liability in Civil Context: A Comparative Study of Roman and Islamic Legal Systems“ forschen. Er geht dabei der Frage nach dem Ursprung der verschuldungsunabhängigen Haftung im Römischen Recht und im islamischen Recht nach und untersucht, ob sich die Rechtssysteme im Hinblick auf die Richtlinien zur verschuldungs­unabhängigen Haftung beeinflusst haben. In Paris, wo er zurzeit an der Université Panthéon-Assas (Paris 2) promoviert, muss er zu den unterschiedlichsten Institutsbibliotheken fahren, um die Literatur für seine rechtsvergleichende Arbeit zusammen­zutragen. Das kostet viel Zeit. „Deshalb freue ich mich so darüber, dass ich jetzt alle wichtige Literatur an einem Platz finde und auf Schriften zurückgreifen kann, die sonst schwer zu bekommen sind. Ich kann mich ganz und gar auf die Wissenschaft konzentrieren,“ so Ahmadi Rouzbahani. Er möchte während seiner Zeit als Konrad-Zweigert-Stipendiat die Bibliothek ausgiebig nutzen und hofft am Ende einen Aufsatz veröffentlichen zu können.

Mit dem Konrad-Zweigert-Stipendium unterstützt der „Verein der Freunde“  Institutsaufenthalte besonders ausgewiesener aus­ländischer Nachwuchswissenschaflter. Der „Verein der Freunde“ besteht seit 1986 und soll ehemaligen und gegenwärtigen Mitarbeiter des Instituts, in- und ausländischen Gästen, Stipendiaten und Freunden und Förderern ein Forum bieten zum persönlichen und wissenschaftlichen Austausch.  Das Stipendium ist nach dem Institutsdirektor Konrad Zweigert benannt, der von 1963 – 1979 das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht geleitet hat.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht