Dr. Konrad Duden, LL.M. (Cambridge)

Wissenschaftlicher Referent bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jürgen Basedow


Forschungsschwerpunkte

Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht, Familienrecht, Rechtsvergleichung

Vita

Konrad Duden studierte Chemie und Rechtswissenschaft an den Universitäten München, Heidelberg und Bilbao. Während und nach seinem Studium arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht der Universität Heidelberg (Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Pfeiffer). Nach dem Abschluss eines Master-Studiums an der Universität Cambridge wurde er 2015 von der Universität Heidelberg promoviert.

Für seine von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erik Jayme betreute Dissertation zum Thema "Leihmutterschaft im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht" wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft und dem Gerhard-Kegel-Preis der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht. Das Zweite Juristische Staatsexamen erlangte er 2016 nach Stationen unter anderem beim Bundesverfassungsgericht und der Europäischen Kommission.

2016 wurde Konrad Duden, der bereits seit 2012 als Assistent bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jürgen Basedow am Institut tätig war, Referent in dessen Arbeitsgruppe. Er ist zudem Lehrbeauftragter der Universität Hamburg, Mitglied der Jungen Akademie der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz und seit 2018 Mitglied der „Zukunftsfakultät“ von „Recht im Kontext“ sowie dem Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Zur Redakteursansicht