Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht

Private Law Gazette
Institutsfilm


Verein der

"Freunde des Hamburger Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht e.V."

c/o Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
Mittelweg 187
20148 Hamburg
Tel.: +49-(0)40-41 90 00
Fax: +49-(0)40-41 90 02 88

E-mail: freunde@mpipriv.de

 

Nächstes Jahrestreffen am 18.06.2016

 

Downloads

Freunde des Hamburger Max-Planck-Instituts

Seit dem Jahr 1986 besteht am Institut der gemeinnützige Verein der „Freunde des Hamburger Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht e.V.“.

 

Der Verein bietet allen Freunden und Förderern des Instituts, ehemaligen und gegenwärtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie in- und ausländischen Gästen und Stipendiaten ein Forum, um sich für das Institut zu engagieren und den Kontakt mit dem Institut und untereinander zu pflegen.
 
Damit geht der Verein über eine reine Alumni-Vereinigung hinaus, bietet aber auch gerade den „Ehemaligen“ eine ideale Möglichkeit, weiterhin über die Entwicklungen und die Forschung des Instituts informiert zu bleiben.

 

Durch die Beiträge und Spenden der Mitglieder wird die wissenschaftliche Arbeit des Instituts gefördert. Beispielsweise durch die finanzielle Unterstützung von wissenschaftlichen Veranstaltungen wie der Ernst-Rabel-Vorlesung. Darüber hinaus stellt der Verein dem Institut von Fall zu Fall Mittel für besondere Anschaffungen zur Verfügung, insbesondere der Bibliothek.

Konrad-Zweigert-Stipendium

Mit dem „Konrad-Zweigert-Stipendium“, das den Namen des Institutsdirektors der Jahre 1963 bis 1979 trägt, unterstützt der Verein Institutsaufenthalte besonders ausgewiesener ausländischer Nachwuchswissenschaftler.

 

Konrad-Zweigert-Stipendiat 2014 – Payam Ahmadi Rouzbahani

Ihre Mitgliedschaft

Der Verein bietet Ihnen die Möglichkeit, auch nach dem Ende eines Forschungsaufenthaltes, nach Ihrer Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder aus Interesse an der Forschung dem Institut verbunden zu bleiben. Als Mitglied können Sie so weiterhin an der Entwicklung des Instituts und seiner Forschung teilhaben, Impulse geben und Nachwuchswissenschaftler unterstützen.

 

Beim Jahrestreffen des Vereins bietet sich regelmäßig die Gelegenheit diese Kontakte zu pflegen, Erinnerungen austauschen oder Ideen für zukünftige Vorhaben zu diskutieren und aktiv am Netzwerk aus ehemaligen Gastwissenschaftlern, Mitarbeitern und Freunden des Instituts mitzuwirken.
 
Teil des Jahrestreffens ist auch die Mitgliederversammlung des Vereins. Im Zentrum der Treffen steht ein wissenschaftliches Symposium über ein aktuelles Thema aus den Arbeitsgebieten des Instituts. Die Referenten sind Institutsmitarbeiter, Vereinsmitglieder oder geladene Fachleute aus dem In- und Ausland. Im Terminkalender vieler Mitglieder hat das Jahrestreffen, das nach dem Symposium mit einem geselligen Beisammensein ausklingt, einen festen Platz.
 
Aber auch Veranstaltungen wie die Ernst-Rabel-Vorlesung bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Mitgliedern, Gästen des Instituts oder den Rechtswissenschaftlern am Haus fachlich auszutauschen. Frederick K. Rabel, Sohn des Institutsgründers Ernst Rabel, hat einen Grundstock für diese Vorlesung gestiftet, die seit 1988 am Institut abgehalten wird. Zu dieser und weiteren Veranstaltungen werden Sie regelmäßig über den Verein eingeladen.

 

Als Mitglied können Sie die Bibliothek des Instituts im Rahmen der Benutzungsordnung für wissenschaftliche Zwecke nutzen. Zudem erhalten Sie regelmäßig die Private Law Gazette. So werden Sie über aktuelle Forschungsprojekte informiert und erhalten Einblicke in das Institutsleben. 

Ihr Mitgliedsbeitrag

 

Natürliche Personen:               25 EUR/Jahr

Juristische Personen:              50 EUR/Jahr

Mitglieder in der Ausbildung:   10 EUR/Jahr

 

Der jährliche Mitgliedsbeitrag kann durch eine einmalige Zahlung in Höhe von 500 EUR abgelöst werden.

 

Höhere Beiträge – nach Selbsteinschätzung – und Spenden sind selbstverständlich willkommen.

So werden Sie Mitglied

Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden, die der Arbeit des Instituts verbunden ist.

 

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Verein haben, füllen Sie bitte das folgende Formular online aus und senden Sie es per E-Mail an uns. Sie erhalten dann per E-Mail einen detaillierten Aufnahmeantrag.

 

Jahrestreffen der „Freunde des Hamburger Max-Planck-Instituts“